Skip to main content

Search

Items tagged with: NaherOsten


 
Aus dem Europaparlament erhält Bundesaußenminister Heiko Maas Unterstützung für seinen Vorstoß, das Einstimmigkeitsprinzip in der EU-Außenpolitik abzuschaffen. Experten sind dagegen eher skeptisch.#EU #EuropäischeUnion #Ungarn #China #NaherOsten #Russland #Weißrussland #Belarus #Hongkong #Zypern #Griechenland #Türkei #Polen

 
Mit Gabi Aschkenasi besucht zum ersten Mal seit 13 Jahren ein israelischer Außenminister Ägypten. Er hofft auf eine dauerhafte Waffenruhe Israels mit der militanten Hamas im Gazastreifen.#NaherOsten #Israel #Ägypten #Diplomatie #Außenminster #GabiAschkenasi #SamihSchukri #Waffenruhe #Hamas #Besuch #Kairo #USA #Präsident #JoeBiden

 
Türkische Fernsehserien sind der Hit im Nahen und Mittleren Osten. Ein junges osmanisches TV-Imperium entfaltet seine subtile Macht - mit arabischen Namen und Storys, die feurig und doch traditionell sind. #Türkei #Soaps #Ägypten #Saudi-Arabien #Syrien #Pakistan #Fernsehen #Serien #Dizi #Seifernopern #NaherOsten

 
Auf den ersten Blick profitieren alle Beteiligten vom israelisch-sudanesischen Friedensschluss - inklusive US-Präsident Donald Trump als Dealmaker. Gerade für Sudan ergeben sich daraus aber neue Risiken. #Sudan #Israel #USA #DonaldTrump #NaherOsten #ArabischeLiga #VereinigteArabischeEmirate

 
Der Sudan wird von der US-Terrorliste gestrichen und will sein Verhältnis zu Israel normalisieren. Eine Annäherung, die nur mit Druck zustandegekommen ist, sagt Nahost-Experte Kristian Brakel von der DGAP. #Sudan #Israel #USA #DonaldTrump #NaherOsten #ArabischeLiga

 
Drei Wochen nach der Explosion in Beirut sind viele Fragen offen. Die Hisbollah will von dem Ammoniumnitrat nichts gewusst haben. Ist das glaubwürdig? #Libanon #Hisbollah #NaherOsten #Explosion #Korruption #ReportageundRecherche

 
Würde ein kurdischer Staat zur Destabilisierung beitragen? Quatsch. Die Region kann nur mit den Kurden stabiler werden. #Kurden #NaherOsten #KolumneOrientExpress #Kolumnen #Gesellschaft #Serie

 
In Nahost und Nordafrika erheben sich wieder die Menschen gegen Autokraten. Im Westen interessiert man sich dafür nur mäßig. #NaherOsten #Nordafrika #Arabellion #Nahost #Politik

 
Wasser predigen, aber Wein saufen. So geht von neoliberaler Autokratie gesteuerte, um nicht zu sagen gekidnappte - und natürlich maximal korrumpierte - Politik. Auch und insbesondere in Deutschland! urle.me/6Bb

#ruesting #waffenindustrie #neoLib #exporte #deutschland #korruption #waffenlobby #naherOsten #saudiArabien

 
Das Weiße Haus hat seit Trumps Amtsantritt einiges getan, um in der Region den Eindruck zu erzeugen, dass es Trump und seinem Team vor allem darum geht, Israels Rechte glücklich zu machen: Zunächst hatte man David M. Friedman zum US-Botschafter in Tel Aviv ernannt; Friedman ist nicht nur ebenfalls ein ehemaliger Trump-Anwalt, sondern pflegt auch in aller Öffentlichkeit sehr enge Beziehungen zu ultra-rechten Siedlergruppen, für die er in der Vergangenheit auch mehrere Millionen US-Dollar an Spenden einsammelte.

Als nächstes weigerte sich Trump dann, das für US-Präsidenten bis dahin übliche Bekenntnis zur Zwei-Staaten-Lösung abzulegen; stattdessen ließ er im Mai vergangenen Jahres die US-Botschaft aus Tel Aviv nach Jerusalem verlegen, erkannte damit de facto ganz Jerusalem als Hauptstadt Israels an. Kurz erklärt: Nach der Annexion Ost-Jerusalems durch Israel im Jahr 1980 wurden auch nach und nach viele israelische Siedlungen und arabische Dörfer nach Jerusalem eingemeindet, das Stadtgebiet damit künstlich ve... Show more...

 
Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif will seinen Posten räumen. Welche Auswirkungen sein möglicher Rücktritt für Israel und das iranische Atomabkommen hätte, erläutert Nahost-Experte Udo Steinbach im DW-Interview. #Iran #Israel #MohammedDschawadSarif #Ruhani #Atomdeal #Atomabkommen #Europa #USA #NaherOsten

 
Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif will seinen Posten räumen. Welche Auswirkungen sein möglicher Rücktritt für Israel und das iranische Atomabkommen hätte, erklärt Nahost-Experte Udo Steinbach im DW-Interview. #Iran #Israel #MohammedDschawadSarif #Ruhani #Atomdeal #Atomabkommen #Europa #USA #NaherOsten

socivitas.com verwendet cookies um wiederkehrende und eingeloggte Besucher zu erkennen. Durch weiters Benutzen der Seite, stimmst du der Verwendung dieser Cookies zu.