Skip to main content

Search

Items tagged with: Infotech


 
heise+ | Militärdrohnen: Warum der Schwarm noch weit weg ist

Erste Streitkräfte setzen autonome Drohnen gegen ihre Feinde ein. Doch der Angriff mit ganzen Schwärmen wie in SciFi-Filmen steht in der Realität noch aus.

 
Peking hat erstmals die Algorithmen von Internetfirmen reguliert. Das Gesetz vermischt dabei eine bessere Information der Nutzer mit einem Ausbau der Zensur.

 
Die Welt will wissen, wie es dem Südpazifik-Inselstaat nach der Katastrophe geht. Doch neben der physischen Zerstörung ist auch die Kommunikation abgeschnitten.

 
Unternehmen und Behörden entwickeln Software, die Hass-Postings in sozialen Netzen automatisch erkennen soll. Ist die Technik wirklich reif für den Einsatz?

 
Radrennen in den heimischen vier Wänden hatten während der Pandemie Hochkonjunktur. Jetzt bereiten sich die besten Fahrer auf das Rennen ihres Lebens vor.

 
Landmaschinenhersteller wie John Deere zwingen ihre Käufer zu teuren Reparaturdiensten. Doch die Landwirte kämpfen um ihr Recht auf freie Reparatur.

 
Nordkorea testet derzeit nach eigenen Angaben seine Hyperschallraketen. Doch was können die scheinbar unbezwingbaren Hyperschallwaffen wirklich?

 
Das Metaverse bringt frischen Wind in die Virtual Reality. Konsumenten nutzen VR-Brillen aber weiterhin vorrangig für Games, wie unsere Infografik zeigt.

 
Wenn Landwirte in Karatschis Umgebung mithilfe von Daten Wasser sparen, könnten sie ihre Erträge steigern und gleichzeitig den anderen Einwohnern helfen.​

 
heise+ | Überwachung: Amazons Geschäft mit der Angst

In einer Modell-Partnerschaft stellt der Amazon seine Smart-Kamera "Ring" Opfern häuslicher Gewalt zur Verfügung. Ist ihnen damit tatsächlich geholfen?

 
Obwohl Unternehmen wie die NSO Group seit Jahren von Skandalen heimgesucht werden, scheint diese Branche mittlerweile "too big to fail".​

 
Technology Review-Autorin Eva Wolfangel hat sich nach Facebook- und Twitter-Alternativen umgeschaut. Sie wurde fündig und hat ein vernichtendes Urteil.

 
Nach Fortschritten bei der Vertrauenswürdigkeit der Datenverarbeitung will Jeannette Wing auch KI zuverlässiger machen und ihr kausales Denken beibringen.​

 
Mit "Every" legt "The Circle"-Autor Dave Eggers den zweiten Band seiner Zukunftsdystopie vor. Manches scheint dem Leser dabei bekannt vorzukommen.

 
Ein einst florierendes "Sneakernet", das Bilder, Serien und Filme an Menschen ohne Internetanschluss verkauft, hat unter der Herrschaft der Taliban zu kämpfen.

 
Eine Studie zeigt, dass feministisch argumentierende Roboter sexistische Vorurteile tatsächlich bekämpfen können.

 
Zwar sind sich alle Experten einig, dass unser Gehirn unser Bewusstsein erschafft. Doch welche Rolle spielt dabei die Informationsverarbeitung?

 
Nicki Washington hat einen besonderen Job: Sie untersucht, wie sich die persönliche Herkunft auf die Arbeit von Tech-Experten auswirkt.

 
VR-Zombies, noch mächtigere Techriesen: Die Angst vor Zuckerbergs Zukunftsvision ist groß. Kann sie aber auch gesellschaftliche Verbesserungen bringen?

 
Japan tut sich schwer damit, am Markt für humanoide Roboter zu bestehen. Eine Marktlücke könnte abseits der schlauen menschenähnlichen Helfer liegen.

 
Netz-Bürgerrechtler haben sich lange darauf verlassen, dass flächendeckende Überwachung die IT-Sicherheit schwächen würde. Die EU will das jetzt ausnutzen.

 
Von 9 bis 21 Uhr arbeiten – an sechs Tagen die Woche: Damit leben junge Chinesen in Hightech-Berufen. Ihre Gegenwehr geht jetzt viral.

 
Entwickler, die Software mit Künstlicher Intelligenz nutzen oder anbieten, müssen künftig neue Richtlinien einhalten. Skandale sollen so vermieden werden.

 
Möglichst realistisch sollen die Avatare sein, mit denen wir uns bald durch virtuelle Welten bewegen. Doch ist das wirklich eine gute Idee?

 
Die US-Regierung fürchtet, dass ihre Feinde verschlüsselte Daten abgreifen könnten, nur um sie dann in einigen Jahren mit neuer Technik lesbar zu machen.

 
QuEra Computing geht die Entwicklung von Quantencomputern mit einem anderen Ansatz an. In den nächsten zwei Jahren sollen sogar 1.000 Qubits möglich sein.

 
Elon Musk und Softbank wetteifern um den Aufbau des Satelliten-Netzes. Die HAPS-Allianz will nun mit etwas tiefer fliegenden Sendestationen kontern.

 
"Princess Leia" – nur in Groß: Ein Start-up hat ein portables Geräte entwickelt, mit dem man sich in 3D in die ganze Welt beamen lassen kann.

 
Genetisch veränderte Mikroorganismen arbeiten als verteiltes Rechnersystem. Sie können bereits den richtigen Weg durch ein Labyrinth finden.

 
Ein Forschungsprojekt, das klassische Klänge digital nachbilden wollte, simuliert inzwischen Instrumente, die es physisch gar nicht geben könnte.

 
Neue Analysen belegen, dass immer mehr westliche Firmen Spyware und Cyber-Waffen an Feinde des Westens verkaufen.

 
Fernsehen war gestern: Immer mehr Menschen schauen E-Sportlern zu oder greifen selbst zum Controller. Wie sich der Markt entwickelt, zeigt unsere Infografik.

 
Der Lebensmittel-Lieferdienst und Alibaba-Tochter Eleme hat ein Bluetooth-Ortungssystem entwickelt, um Instant-Lieferungen zu ermöglichen.

 
Mehr als zehn Jahre suchte der japanische Roboterentwickler OryLab ein Geschäftsmodell. Im Roboter-Café in Tokio können nun bettlägerige Menschen arbeiten.

 
Mit Künstlicher Intelligenz, Supercomputern und der Cloud entlocken Astronomen rasant wachsenden Datenmengen die größten Geheimnisse des Universums.​

 
Insbesondere Staubsauger-Roboter sind in deutschen Haushalten beliebt. Doch unserer Infografik zufolge sind andere Anwendungen im Smart Home stärker vertreten.

 
Dem Algorithmus von Tiktok wird nachgesagt, seine Nutzer besonders gut zu kennen und besonders interessanten Inhalt zusammenzustellen. Wie schafft die App das?

 
Simulationen helfen in der Industrie schon länger bei der Entscheidungsfindung. Nun sollen digitale Zwillinge Probleme in der Logistik vorhersagen und umgehen.

 
Londoner Forscher haben eine KI auf den Stil von Künstlern trainiert. So können sie Werke rekonstruieren, die lange als unwiederbringlich verloren galten.

 
Menschen, die auf der Suche nach einer Beziehung sind, haben die Nase voll von Apps und finden Inspiration bei Twitter, TikTok und sogar E-Mail-Newslettern.

 
Eine neue KI-Forschungsarbeit zeigt, dass sogenannte Unimals besser mit ihrer Umwelt umgehen können als Objekte mit einer festgelegten Körperkonfiguration.

 
Experten warnen davor, dass die Polarisierung der Gesellschaft durch Social Media einen irreversiblen Kipppunkt erreichen könnte.

 
In Corona-Zeiten bestimmten Epidemiologie und Virologie die Debatte. Doch wäre ein pragmatischerer ingenieurwissenschaftlicher Ansatz vielleicht besser gewesen?

 
Ein gigantischer neuer Videodatensatz soll dabei helfen, intelligente Assistenten und Roboter zu trainieren. Das könnte ethisch zum Problem werden.

 
heise+ | Polizei: Wem die zunehmende Überwachung nutzt

Polizeidienststellen versuchen in Städten mit immer ausgefeilterer Technologie gerade so viel zu erfahren, wie das Gesetz erlaubt. Hilft das der Öffentlichkeit?

 
Ahmed Elgammal erklärt im TR-Interview, wie die KI tickt, die Beethovens "Unvollendete" zu Ende komponiert hat, und was das für Musik und Kunst bedeutet.

socivitas.com verwendet cookies um wiederkehrende und eingeloggte Besucher zu erkennen. Durch weiters Benutzen der Seite, stimmst du der Verwendung dieser Cookies zu.